Foto-Ateliers

Die Fotomediale bietet Workshops für Schulklassen an, die eine sinnvolle Ergänzung zum Unterricht sein können. Von der allgemeinen Einführung in die Fotografie bis zu speziellen Themen ist an dieser Stelle vieles denkbar. Bitte richten sie Ihre Anfrage per E-Mail an die Fotomediale

Bei machen angeboten sollten eigene Kameras vorhanden sein


Die unwahren Bilder

Seit die digitale Technik die klassischen fotografischen Verfahren abgelöst hat, sind Bildveränderungen und Fälschungen einfacher denn je. Photoshop macht es möglich und inzwischen nennt man das ganz einfach Fake. Die Verunsicherung wächst und man fragt sich, welchen Bildern kann ich überhaupt noch glauben?
Aber, warum werden Bilder überhaupt gefälscht? Und, wer (ver)fälscht Fotos? Und überhaupt, was ist eigentlich Fälschung? Wo fängt der Fake an und wo hört die „normale“ Bildbearbeitung auf? Sprich was darf man und was darf man nicht, wenn man mit Fotos arbeitet?
In dem Workshop wollen wir uns Fotofakes aus allen Bereichen der Medien genau anschauen. Ob Politik oder aktuelle Berichterstattung, ob Mode oder Werbung, ob Internet oder Tageszeitung. Gemeinsam werden wir den Fälschern auf die Schliche kommen, ihre Motive, ihre Techniken und ihre Tricks aufdecken. Die Teilnehmer lernen, wie man auf gefälschte Bilder nicht mehr so schnell hereinfällt.

Michael Ebert unterrichtet Fotojournalismus an den Hochschulen Magdeburg und Hannover. Er ist Mitglied des Vorstandes der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) und arbeitet als Fotograf, Kurator und Autor.

Wann: 24.10.17 von 8-13 Uhr
Wer: Michael Ebert
Wo: Gertrud-Luckner-Gewerbeschule, Bissierstr. 17, 79114 Freiburg

jetzt anmelden


Handyfoto vs. Fotokamera – geteilt im Netz immer noch mein Bild?

Ein Handyfoto ist schnell gemacht und ebenso schnell kann es auf sozialen Plattformen geteilt werden. Allerdings bleibt bei der Vielzahl an Bildern die Qualität oft auf der Strecke.
In diesem Workshop wollen wir uns deshalb näher mit den fotografischen Werkzeugen von Smartphones beschäftigen und im Vergleich dazu auch mit digitalen Fotokameras kreativ auseinandersetzen.
Wir schauen wie die im Workshop praktisch entstandenen Fotos in der digitalen Welt verbreitet werden können, d.h. wie schaut es mit Urheberrechten, Nutzungsrechten, dem Recht auf das Bild, sicheren Verbreitungswegen, etc. aus.

Wann: 24.10.17 oder 25.10.17
Wer: Arnold Schenk
Wo: Eine Abrufveranstaltung für Schulen. Sie findet an der jeweiligen Schule statt.

jetzt anmelden


Peer-to-peer Projekttag

Schüler*innen einer Freiburger Realschule sind von der Fotografieklasse der Gertrud Luckner Gewerbeschule (GLG) eingeladen. Bewerben können sich Realschulklassen ab dem achten Schuljahr.

Einen ganzen Tag arbeiten kleine „gemischte“ Gruppen mit der Kamera und am Bildschirm, reflektieren ihre Fotografierpraxis und inspirieren sich wechselseitig.
Die Schüler/innen bekommen erste Schritte in die professionelle Fotografie von jeweils zwei Auszubildenden der Foto- und Medientechnik gezeigt. Wie entwickle ich einen „fotografischen Blick? Wie kann ich „Schärfentiefe“ oder „Bewegungsunschärfe“ erzeugen, um ausdrucksstarke Fotos zu machen? Und wie bewahre ich mit die rechte an meinem Bild? Was darf ich in Internet stellen und was nicht? Ein vielfältiges Themenangebot regt dazu an, eigene fotografische Sichtweisen zu entwickeln und Fotografie als künstlerisches Ausdrucksmedium zu entdecken. In Teams werden ausgewählte Themen fotografisch gemeinsam erarbeitet und später präsentiert.

Wann: 25.10.2017 / 09:30 – 15:30 Uhr
Wer: Auszubildende der Foto- und Medientechnik, Karin Eble, Dr. Alfred Holzbrecher
Wo: Gertrud-Luckner-Gewerbeschule, Bissierstr. 17, 79114 Freiburg

jetzt anmelden


Computer Generated Imagery (CGI)

Wir gehen in die dritte Dimension.
Dabei erstellen wir eigene virtuelle Bildwelten, bei denen der Phantasie keine Grenzen gesetzt sind.
Zum Abschluss erwecken wir diese durch Animation zum Leben.

Wann: 26.10.17 / 9 - 12 Uhr
Wer: Carsten Bock
Wo: Gertrud-Luckner-Gewerbeschule, Bissierstr. 17, 79114 Freiburg

jetzt anmelden


FOTO.FOTO.FOTO - #TB retro needs an update - HKDM Samstagsworkshop

Studierende der Fotografie an der HKDM bieten einen Fotoworkshop im Fotostudio und draußen an.
Kennt ihr Stilikonen aus dem letzten Jahrhundert? Kommt mit uns auf eine Reise durch die verschiedenen Epochen seit 1900 und nehmt Teil an einem großen Shooting im Fotostudio der hKDM mit entsprechenden Looks und konkreter Inszenierung. Jungs und Mädels, seid Teil von einem fotografisch - künstlerischen Rückblick in die Roaring 20s, die Wild 80s und Allem, was dazwischen liegt! Freut euch auf eine einmalige Shootingerfahrung mit Foto-Studenten von der hKDM unter der Leitung von Prof. Karin Jobst.
Keine Vorkenntnisse erforderlich - auch keine Kamera. Der Workshop ist kostenfrei.
ab 14 Jahre, max. 12 Teilnehmer*innen

Wann: 28.10.17 / 10 – 16 Uhr | (Bitte Verpflegung für die selber Mittagspause mitbringen)
Wer: Prof. Karin Jobst, Studierende der Fotografie
Wo: HKDM, Hochschule für Kunst, Design und Populäre Musik Freiburg, Haslacherstr. 15, 79115 Freiburg, Fotostudio

jetzt anmelden


Straßenfotografie

Tageszeit, Motive, Ort und Kamera, auf was kommt es an, um gute Straßenfotografie zu machen.
Menschen im Alltag fotografieren und das kann man überall.
Was wir brauchen ist, oft Geduld und Ausdauer, eine Kamera, höchstens 2 Objektive und genügend Akkus und Speicherkarte.

Wann: 28.10.17 | 9 - 15 Uhr
Wer: Nasser Parzivi 
Wo: Pädagogische Hochschule, Kunzenweg 21, 79117 Freiburg

jetzt anmelden